04.12.2023 Säule der Marktwirtschaft

Die Stärke der deutschen Volkswirtschaft beruht vor allem auf dem großen Anteil der Familienunternehmen. 90 % aller Betriebe gelten als familienkontrolliert.

Sie erzielen 55 % der Umsätze und stellen etwa 57 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse. Als Arbeitgeber, Steuerzahler, Ausbilder und Investoren bilden die Familienunternehmen das (bisher) stabile Fundament von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie tragen wesentlich zum Erhalt der Sozialsysteme bei. Die spezielle Philosophie zeichnet sich aus durch das Denken, Planen und Handeln nicht in Jahren, sondern in Generationen. Im Alltag gelebte Traditionen wirken gerade in turbulenten Zeiten wie Leuchttürme als bewährte Navigationshilfen in schwerer See. Die daraus resultierenden Wertesysteme erweisen sich oft als handfeste Wettbewerbsvorteile. Der Umgang mit Mitarbeitern „auf Augenhöhe“ schafft ein überdurchschnittliches Maß an Motivation, Identifikation und Loyalität. Familienunternehmen verkörpern den sinnstiftenden Gegenentwurf zu supranationalen Konzernen mit eher kapitalistischer Ausrichtung. Wer als Politiker meint, immer wieder die Belastbarkeit von KMU im Hinblick auf Steuern, Abgaben, Energieversorgung, Umweltauflagen und Bürokratie testen zu sollen, legt die Axt an einen Grundpfeiler der sozialen Marktwirtschaft.

Related Articles